Welche Kapitalanlage ist die richtige

Jeder Sparer möchte mehr aus seinem Geld machen. Doch in Zeiten unsicherer Finanzmärkte sind die Sparer unsicher geworden. Außerdem bietet der Kapitalmarkt eine schier unübersichtliche Vielfalt von Anlagemodellen und Formen, so dass viele Menschen sich davon hoffnungslos überfordert fühlen. Hier ist kompetente Aufklärung gefragt. 

Eine Kapitalanlage sollte möglichst optimal auf die persönlichen Umstände des Anlegers zugeschnitten werden. Wer zum Beispiel keine große Kapitalsumme zur freien Verfügung hat und im Zweifelsfalle auf sein Gespartes angewiesen ist, sollte eine völlig andere Anlageform wählen als der, dessen Kapital notfalls auch langfristig gebunden sein kann, ohne dass die Finanzierung des Lebensunterhaltes in irgend einer Form beeinträchtigt werden könnte.

Für Sparer, die jederzeit flexibel bleiben möchten und auf ihr Kapital zugreifen können wollen, bietet sich eine kurzzeitige Geldanlage an. Dabei gibt es wiederum verschiedene Möglichkeiten, zum Beispiel das Tagesgeldkonto oder die Anlage in Aktien und Investmentfonds. Diese Investmentformen bieten den Vorteil, dass der Anleger tagtäglich auf sein Kapital zugreifen kann, ohne dabei finanzielle Verluste befürchten zu müssen.

Kapitalanlegern, die ihr Geld eher langfristig anlegen wollen und nicht zwangsläufig darauf angewiesen sind, sind Anlagen in Form von Altersvorsorgemodellen oder Lebensversicherungen zu empfehlen. Auch über eine Anlage in Form von Beteiligungen oder geschlossenen Fonds sollte diese Personengruppe einmal nachdenken.

Möglich ist ebenfalls, sein Geld in ein aufstrebendes Unternehmen zu investieren, indem man zum Beispiel eine Teilhaberschaft abschließt oder als stiller Gesellschafter fungiert. Dieses Anlagemodellen ist allerdings als hochspekulativ zu sehen, es muss daher immer ein teilweiser oder vollständiger Kapitalverlust mit einkalkuliert werden. Die Renditemöglichkeiten sind dafür um so höher.

Von der Kapitalanlage in Form eines gewöhnlichen Sparbuchs ist allerdings heute abzuraten. Die Zinssätze sind extrem niedrig und werden meist von der Inflation gnadenlos aufgefressen, so dass man am Ende sogar mit Verlusten dasteht.

Lassen Sie sich auf jeden Fall eingehend und unabhängig beraten, bevor sie Ihr angespartes Kapital investieren. Nur dadurch wird gewährleistet, dass Sie das für sich optimale Anlagemodell finden und später keine bösen Überraschungen erleben.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar