Kredite für Selbstständige

In Zeiten einer unsicheren Wirtschaftslage ist es gerade für Selbstständige heute kaum noch möglich, ohne Probleme an einem günstigen Kredit zu kommen. Nur wenige Banken erklären sich noch bereit, das erhöhte Risiko der Kreditvergabe an einen Menschen ohne feste Anstellung einzugehen. Im Falle einer Insolvenz geht die Bank nämlich in der Regel leer aus. Ein Privat-Kredit wäre eine gute Alternative - leider scheidet dieser in der Regel aus, da die Konditionen hierfür nach dem monatlichen Einkommen des Kreditnehmers berechnet werden. Da der Selbstständige aber kein festes monatliches Einkommen hat, können die Konditionen gar nicht genau festgelegt werden.

Wer das Glück hat und eine Bank findet, die auch Selbstständigen ein Kredit gewährt, muss meistens genauestens Auskunft über seine momentane finanzielle Situation geben. Auch die Vergangenheit wird dabei immer mehr berücksichtigt, so müssen zum Beispiel die Geschäftsberichte der letzten Jahre vorgelegt werden oder eine aktuelle betriebswirtschaftliche Analyse dem Kreditantrag beigelegt werden. Selbst die Branche, in der der Selbstständige tätig ist, trägt mit zur Entscheidung bei, ob ein Kredit gewährt wird oder nicht. Nur in Geschäftsbereichen, denen eine gute Zukunft prognostiziert wird, werden in der Regel noch Kredite vergeben.

Strikt abzuraten ist davon, zu versuchen, die Banken zu täuschen. Oft wird in den Kreditverträgen festgelegt, dass bei falschen Angaben hinsichtlich der eigenen finanziellen Situation Vertragsstrafen zu zahlen sind und beim Entdecken von solchen Fällen der Kredit sofort gekündigt beziehungsweise das bereits ausgezahlte Kapital zurückgezahlt werden muss. Dieses Risiko sollten sie nicht eingehen.

Manche Banken bieten Selbstständigen einen Kredit nur in Verbindung mit einer speziellen Restschuldversicherung an. Wenn während der Laufzeit der Selbstständige dauerhaft krank wird oder Insolvenz beantragen muss, übernimmt die Versicherung die Zahlung der noch offenen Kreditbeträge. Hierbei ist allerdings Vorsicht geboten, da viele Banken dem Kreditnehmer nicht die freie Wahl der Versicherung lassen, sondern ihm ausschließlich ein eigenes Produkt anbieten. Oft sind die Versicherungsleistungen dieser Policen ungünstig für den Selbstständigen und die Kosten für die Versicherung sehr hoch.

Für Selbstständige, die bei herkömmlichen Banken keinen Kredit erhalten, empfiehlt sich der Privatkredit, der über spezielle Plattformen vermittelt wird. Hierbei handelt es sich um Geld von privaten Anlegern, die Ihr Geld in Kredite investieren.

Hier gibt es den Kredit für Selbständige: